Hallo Ihr Lieben,

heute möchte ich euch noch einmal zusammenfassende Grundlagen zum Edelsteinwasser schreiben.

Ich liebe dieses Wasser. Nicht nur, weil es gut aussieht, sondern weil die Informationen der Edelsteine auf das Wasser übertragen werden und es dadurch einfach viel besser und von Stein zu Stein auch noch anders schmeckt.

Erst einmal ist es wichtig zu sagen, dass die Steine sich nicht auflösen und Substanzen wie z.B. Mineralstoffe an das Wasser abgeben.

Es ist so, dass die Steine Ihre Eigenschaften in Form von Informationen an das Wasser oder an den Körper (wenn man diesen Stein an sich trägt) abgeben.

Edelsteinwasser sind “Informationsmittel” ähnlich wie in der Homöopathie und den Bach-Blütenessenzen. Das bedeutet, das die Wirksamkeit nur durch die Information entsteht und nicht durch Substanzen.

Stofflich verändert sich somit das Wasser überhaupt nicht aber geschmacklich kann man es deutlich spüren und das ist von Stein zu Stein unterschiedlich.

Das Wasser kann weicher, würziger, frischer, klarer ….schmecken.

Was ich auch ganz großartig finde, dass die Keimentwicklung sich verlangsamt. Das heißt das Wasser wird nicht so schnell “schlecht”.

Aber wenn man seine 2 L am Tag trinkt, kann das ja eigentlich sowieso nicht passieren.
Und bevor ich neues Wasser ansetze, spüle ich die Steine immer ab.

Ich habe in meinem Blog über einige Steine und Ihre Wirkungen geschrieben. Lest es euch durch. Es ist wirklich total interessant.

Ihr möchtet mehr wissen? Schreibt mich an:

http://natuerlichewege.de/kontakt.html

Ich freue mich wie immer von euch zu hören.

Alles Liebe und bleibt gesund!

Eure Sandy Klaus
http://natuerlichewege.de/index.html