Hallo Ihr Lieben, ich wünsche euch einen wunderschönen Guten Abend!

Mein zweiter Fasttag neigt sich dem Ende und ich hab gerade das Gefühl und die Energie diesen Bericht heute Abend noch zu schreiben.

Heute morgen bin ich mit leichten Kopfschmerzen aufgewacht. Also dachte ich mir, bleibst du etwas länger im Bett und hab wieder einiges übers Fasten gelernt und dabei mein Wasser und meine Heilerde getrunken und danach meditiert.

Als ich aufgestanden bin, fühlte ich mich so “lahm”. Nicht mal schlapp, einfach nur “lahm” als ob der Kreislauf ein Stück weit im Keller war.

Trotzdem war ich motiviert und hab viel gearbeitet und bin dann am frühen Nachmittag (heute war traumhaftes Wetter) 5km spaziert und 5km Fahrrad gefahren und hab mir eine Massage gegönnt.

Nach der Massage hatte ich das Gefühl, dass ich mich ausruhen musste und so hab ich mir einen Lebertee und -wickel gemacht und nebenbei wieder etwas über das Fasten gelernt.

Als ich dies so tat, dachte ich nicht, dass ich es noch schaffe Essen für meinen Mann zu kochen aber doch es ging. Nach dieser kurzen aber intensiven Pause ging es mir wieder richtig gut und es war so, dass ich total motiviert, erfreut und glücklich mit dem Tag war und es auch jetzt noch bin.

Und deshalb sitze ich hier noch und schreibe diesen Bericht.

Nun verabschiede ich mich aber von euch und freue mich auf meine “Gute-Nacht-Meditation” und bin auf den morgigen Tag gespannt…der 3.Tag ist ja auch bekannt als “Fastentief” – mal sehen.

Ich wünsche euch einen schönen Abend un melde mich dann morgen wieder.

Alles Liebe und bleibt gesund
Eure Sandy
http://natuerlichewege.de/index.html