Hallo Ihr Lieben,

heute möchte ich euch einen Bericht über ein großartiges und süßes Mädchen schreiben.

Sie kam mit Ihrer Mama zu mir. Die beiden waren sehr betrübt.
Das Mädchen hatte Neurodermitis am Auge und in den Armbeugen. Am Auge war es so schlimm, dass das ganze Auge total geschwollen war. Es sah aus, als wären Wasseransammlungen im Auge vorhanden. Es schmerzte beim Blinzeln und sie trug auch eine Sonnenbrille um alles zu verdecken.

Ihr war es am Auge besonders unangenehm, da es für jeden offensichtlich zu sehen war und sie ständig darauf angesprochen wurde.

Sie erzählte mir, was sie so zu sich nimmt und es kam raus, dass sie jetzt in den Ferien etwas mehr Eis, Käse und Fleisch zu sich genommen hat als in der Nichtferienzeit.

Ich schlug ihr also vor, dass wir alles tierische und zuckerhaltige jetzt erst einmal stark einschränken, bis sich die Haut beruhigt hat und die Kleine (erst 11 Jahre) sagte zu mir: “Ich mache alles was du sagst, nur es soll verschwinden”. Das fand ich so GROß für ihre 11 Jahre. Auch die Mutter wollte alles verändern. Das freut mich immer sehr!

Ich riet Ihnen zu grünen Smoothies, meinen sogenannten “Blutsäften” (reine grüne Wildkräutersäfte), Cassia Fistula zur Entgiftung und Brottrunk für die Darmsanierung.
Hab Ihnen also einen genauen Plan aufgestellt.

Zusätzlich durfte ich sie schröpfen und mit Reiki behandeln und zum Einschlafen hab ich ihr bestimmte Meditationen empfohlen.

Bei unseren Gesprächen ist auch rausgekommen, dass sie zu der Zeit einen absoluten Jieper auf Gurke hatte und Gurke entwässert ja auch. Sie hat also auch schon gespürt, was ihrem Körper gut tut. Zusätzlich habe ich ihr noch empfohlen Gurke zu raspeln und über Nacht auf die Stellen aufzutragen.

Außerdem habe ich ihr spezielle Creme angerührt, die zur Linderung beiträgt und auch ein starker Feuchtigkeitsspender war.


Ich durfte sie nach diesen 3 Tagen fotografieren. Vorher mochte Sie es leider nicht. Aber wir hatten soviel Erfolg, dass sie sich so gefreut hat.

Ich fand es auch großartig von der Mutter, dass sie nicht einfach Kortison oder anderes “raufgeschmiert” hat. Sie wollten es auf natürlichem Wege weg bekommen und haben sich schon bei jedem kleinen Erfolg gefreut und als sie dann nach den 3 Tagen morgens ohne dickes Auge aufgewacht ist, da war sie total happy. Das war sooo süß!!!

Wir bleiben weiter dran und es wird von Tag zu Tag besser.

Über solche Heilerfolge freue ich mich immer sehr und man sieht, dass man so vieles mit einer gesunden Ernährung und ohne zusätzliche Medikamente oder Mittelchen weg bekommen kann.

Bleibt gesund und denkt mal drüber nach.

Freu mich wie immer über Kommentare!

Alles Liebe Eure
Sandy Klaus
http://natuerlichewege.de